Überspringen zu Hauptinhalt
mannheimer-rg-baden(at)t-online.de

2021 – 3 Landesmeistertitel für die Baden!

Am vergangenen Wochenende fanden die Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften in Bad Waldsee statt. Falscher Termin, falsche Ort, falsche Strecke? Eigentlich hätten die Landesmeisterschaften, wie immer, Ende Juli in Breisach stattfinden sollen. Endlich wäre auch Corona kein Problem gewesen. Dann kam das Hochwasser. Auch wenn Baden-Württemberg im Gegensatz zu anderen Gegenden sehr glimpflich davon kam, war an einen Ausrichtung der Landesmeisterschaften nicht zu denken. Kurzfristig wurde daher die Landesmeisterschaft in den Herbst verlegt und der Ruderverein Bad Waldsee erklärte sich diese statt seiner traditionellen Regatta auszurichten.

Für die Baden war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. Dreimal durften die Ruderinnen der Baden am Siegersteg anlegen und dreimal hieß das Ergebnis am Ende Landesmeister!

  • Am Samstag konnten Marina Warncke, Anne Essig, Marit Neumann und Verena Schuhmacher einen deutlichen Sieg im Frauen Vierer ohne errudern
  • Am Sonntag folgte dann für die Mannschaft Marina Warncke, Johanna Neumann, Marit Neumann und Verena Schuhmacher der 2. Titel im Frauen Doppelvierer, diesmal ganz knapp vor dem RC Nürtingen. Damit wird die Baden als erster Gewinner auf dem neu gestifteten Wanderpokal „Preis des Neckar“ verewigt werden!
  • Nur knapp zwei Stunden später folgte dann der 3. Landesmeistertitel. Nach den beiden Vierer konnten die Frauen der Baden mit Maren Schuh, Katharina Klinge, Emma Leo, Johanna Neumann, Inken Töwe, Anne Essig, Marit Neumann, Verena Schuhmacher und Steuerfrau Mia Kärcher auch im Frauen Achter den Titel errudern.
  • Zusätzlich belegte Verena Schuhmacher im Frauen Einer den 4. Platz, Marina Warncke den 4. Platz im leichten Frauen Einer und Marit Neumann und Verena Schumacher noch einmal den 4. Platz im Frauen Zweier ohne
  • Oliver Ratkajec und Felix Heth wurden im Junior B Zweier ohne 4. Im Doppelzweier und Einer mussten sie sich im Halbfinale jeweils knapp starken Gegnern geschlagen geben.
  • Jonas Brehm konnte mit den Männern der Amicitia drei Mal das Finale erreichen und belegt im Männer Vierer ohne den 5. Rang und im Männer Doppelvierer und Männer Zweier ohne den 6. Rang

Mit den erruderten Titeln und Platzierungen konnten die Baden am Ende in der Vereinswertung den 10. Gesamtrang belegen!

Am kommenden Wochenende werden die Kinder auf der Regatta in Marbach starten. Für Senioren und Junioren geht es dann in zwei Wochen zu den deutschen Sprintmeisterschaften in Bremen.